Sprache
Sprache
Login
AGB / Garantiebestimmungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen (Stand: 1.10.2017)

der Firma: Garten-Q GmbH, Säntisstr. 45a, 81825 München (nachfolgend Auftragnehmer oder Garten-Q GmbH genannt)

Tel: +49/89/339 8124 80 - Fax: +49/89/339 8124 99 - E-Mail: info@gartenq.de

Geschäftsführer: Herr Jens Armbrüster / Handelsregister: Amtsgericht München HRB 197745

1. Allgemeine Bestimmungen / Geltung

1.1. Leistungen und Lieferungen der Garten-Q GmbH erfolgen auf Basis dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht.

1.2. Diese AGB gelten für alle Verträge und Aufträge zwischen der Garten-Q GmbH und dem Kunden. Kunden können sowohl Verbraucher als auch Unternehmer oder juristische Personen des öffentlichen Rechtes sein. Für Kunde kann im weiteren Verlauf der AGB auch die Bezeichnung Auftraggeber verwendet werden.

1.2.1 Als Verbraucher ist jede natürliche Person zu betrachten, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, das weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

1.2.2 Ein Unternehmer im Sinne dieser AGB ist jede natürliche oder juristische Person oder aber auch eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss des Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

1.3. Dem formularmäßigen Hinweis auf Geschäftsbedingungen des Kunden wird widersprochen.

2. Zustandekommen des Vertrages / Vertragssprache

2.1. Die innerhalb des Online-Auftritts von Garten-Q GmbH aufgeführten Produkte und/oder Leistungen stellen keine Garten-Q GmbH bindenden Angebote dar; es handelt sich vielmehr um die Aufforderung an den Kunden, ein verbindliches Angebot durch Abgabe einer Bestellung bzw. Erteilung eines Auftrags zu unterbreiten.

2.2. Der Kunde (Verbraucher od. Unternehmer) hat die Möglichkeit, die Herstellung und Lieferung der gewünschten Waren per Fax, Brief oder E-Mail zu beauftragen.

2.3. Durch Absendung des Auftrags gibt der Kunde eine verbindliche Bestellung über die im Auftrag enthaltenen Artikel ab. Den Zugang des Auftrags wird Garten-Q GmbH dem Kunden in Textform (z.B. per E-Mail) bestätigen.

2.4. Ein Kaufvertrag kommt mit der Annahme der Bestellung bzw. des Auftrags durch die Garten-Q GmbH (z.B. durch Übermittlung einer E-Mail inkl. Auftragsbestätigung und /oder Rechnung) zustande. Insoweit ist die Garten-Q GmbH dazu berechtigt, das Vertragsangebot des Kunden innerhalb von 14 Kalendertagen nach Eingang des Auftrags anzunehmen. Über Produkte, die nicht in der E-Mail oder Rechnung aufgeführt sind, kommt kein Kaufvertrag zustande. Sollte die Garten-Q GmbH das Angebot des Kunden nicht innerhalb von 14 Tagen angenommen haben, gilt das Angebot als abgelehnt. Sollte der Kunde keine zustellbare E-Mail-Adresse besitzen, erfolgt die Auftragsbestätigung per Brief oder Fax.

2.5. Vertragssprache ist Deutsch.

3. Preise; Zahlungsbedingungen

3.1. Angegebene Preise beziehen sich auf Deutschland, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes beschrieben ist. Im Ausland können andere Preise und Lieferkosten gelten. Zollgebühren und Mehrwertsteuer sind vom Auftragsgeber evt. noch hinzuzurechnen.

3.2. Aufrechnung mit Gegenforderungen kann der Kunde nur geltend machen, wenn die Gegenforderung unbestritten oder rechtskräftig festgestellt ist.

4. Liefer- und Versandbedingungen; Gefahrübergang

4.1. Die Garten-Q GmbH wird die Lieferung der gekauften Artikel — sofern nichts anderes mit dem Kunden vereinbart ist — auf dem Versandwege an die vom Kunden angegebene Anschrift vornehmen.

4.2. Eine Selbstabholung durch den Kunden ist möglich, muss aber im Vorfeld separat vereinbart werden.

4.3. Angaben über die voraussichtliche Lieferfrist sind unverbindlich, soweit wir nicht im Einzelfall ausdrücklich einen Liefertermin zusichern.

4.4. Teillieferungen sind zulässig, soweit sie dem Kunden zumutbar sind.

4.5. Die Garten-Q GmbH weist daraufhin, dass die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Ware bei Unternehmern mit der Übergabe der Ware an diese selbst oder eine empfangsberechtigte Person, beim Versendungskauf hingegen mit der Auslieferung der Ware an eine geeignete Transportperson übergeht.

4.6. Bei Verbrauchern geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Ware immer erst mit der Übergabe der Ware an den Verbraucher auf diesen über; somit auch beim Versendungskauf.

4.7. Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Ware geht auch dann auf den Kunden über, wenn der Kunde in den Verzug der Annahme gerät.

4.8. Wir behalten uns das Recht vor, vom Vertrag zurückzutreten, falls wir zur Lieferung der bestellten Ware nicht in der Lage sein sollten (wenn z.B. ein Lieferant seinen vertraglichen Verpflichtungen nicht nachkommt). In einem solchen Fall werden wir den Kunden unverzüglich über die Nichtlieferbarkeit der Ware informieren und bereits geleistete Zahlungen unverzüglich an den Kunden erstatten.

5. Transportschäden / Ausschlussfrist für Mängelanzeige

Der Kunde hat die Ware bei Anlieferung noch während der Gegenwart der Lieferspedition zu prüfen. Werden Waren mit offensichtlichen Schäden an der Verpackung angeliefert, so hat der Kunde die Annahme zu verweigern. Ansonsten haftet der Kunde für solche Schäden selbst, sofern die Spedition eine Schadensregulierung mit Verweis auf eine ordnungsgemäße Anlieferung ablehnt.

Handelt es sich bei der Anlieferung nur um leichte Beschädigungen der Verpackung, kann die Ware angenommen werden. Die Beschädigung ist in diesem Fall aber deutlich auf der Empfangsbestätigung zu beschreiben und dieselbe aufzubewahren. In diesem Fall sind umgehend Bilder der Beschädigung anzufertigen und die inliegende Ware zu prüfen (falls möglich noch im Beisein der Spedition).

Sind von außen keine Transportschäden ersichtlich, ist die inliegende Ware vom Kunden dennoch zeitnah auf Mängel zu prüfen. Vorhandene Mängel hat der Kunde der Garten-Q GmbH, unbeschadet seiner Gewährleistungsrechte, spätestens zwei Wochen nach Erhalt der Ware mitzuteilen.

Handelt der Kunde als Unternehmer, gilt hinsichtlich des Prüfungsmaßstabes § 377 HGB.

6. Widerrufsbelehrung bei Fernabsatzverträgen

6.1. Widerrufsrecht: Der Verbraucher kann seine Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder durch Rücksendung der Ware widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform. Die Frist beginnt ferner nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312c Abs. 2 BGB i.V.m. § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV sowie der Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB i.V.m. § 3 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:
             Garten-Q GmbH, Säntisstr. 45a, 81825 München
             Tel: +49/89/99756129, Fax: +49/89/5389192, E-Mail: info@gartenq.de

Bitte Punkt 6.5. beachten, da ein Widerrufsrecht für individuell gefertigte Produkte nicht besteht!

6.2. Widerrufsfolgen: Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Kann der Verbraucher die empfangene Lieferung oder Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, muss insoweit Wertersatz geleistet werden. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung von Waren ausschließlich durch Prüfung der Ware verursacht wurde. Im Übrigen kann der Verbraucher die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem er die Sache nicht wie sein Eigentum in Gebrauch nimmt und alles unterlässt, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Waren sind zurückzusenden. Nicht paketversandfähige Waren werden beim Verbraucher abgeholt. Der Verbraucher hat die Kosten der Rücksendung unter der Voraussetzung, dass die Lieferware der bestellten Ware entspricht, nur dann zu tragen, wenn der Kaufpreis dieser Sache den Betrag von € 40.- nicht übersteigt oder wenn bei höherem Preis dieser Sache die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht erbracht ist. Andernfalls ist die Rücksendung für den Verbraucher kostenfrei. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für den Verbraucher mit der Absendung der Widerrufserklärung des Verbrauchers oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

6.3. Sofern eine gekaufte Sache durch den Kunden abgeholt wurde, so ist der Kunde zur Rückgabe der Sache an den Ort der Abholung selbst verantwortlich.

6.4. Besondere Hinweise: Bei einer Dienstleistung erlischt das Widerrufsrecht des Verbrauchers vorzeitig, wenn der Vertragspartner mit der Ausführung der Dienstleistung mit der Zustimmung des Verbrauchers vor Ende der Widerrufsfrist begonnen hat oder der Verbraucher diese veranlasst hat. Hat der Verbraucher die Montage und/oder den Aufbau der Ware beauftragt, erlischt das Widerrufsrecht hinsichtlich dieser Leistung und der damit verbundenen Ware vorzeitig, wenn mit der Ausführung dieser Leistung (Aufbau/Montage) mit der Zustimmung des Verbrauchers vor Ende der Widerrufsfrist begonnen wurde. Kosten für die Demontage/den Abbau der Ware sind auch dann vom Kunden zu übernehmen, falls diese durch die Garten-Q GmbH oder Dritten vorgenommen werden soll.

6.5. Für Sonderanfertigungen oder nach Vorgaben des Kunden individuell zu fertigende Produkte gilt kein Widerrufsrecht. Zu Sonderanfertigungen zählen auch individual gefertigte Garten[Q], die in bestimmter Farbkombination und/oder Streifendesign und/oder Dachform (z.B. mit Dachbegrünungsmodul) nach Wunsch des Verbrauchers hergestellt werden. Die Materialien werden in diesem Fall explizit für den Kunden bestellt (z.B. Farbe/Dachbauteile) und gemäß seinen Wünschen verarbeitet (z.B. Streifendesign Türen und Dach).

7. Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Zahlung durch den Kunden behält sich Garten-Q GmbH das Eigentum an der Ware vor.

8. Rechte bei Mängeln der Sache (Gewährleistung)

8.1 Im Fall von Mängeln gelten die gesetzlichen Gewährleistungsvorschriften.

8.2 Schäden die durch unsachgemäße oder vertragswidrige Maßnahmen des Kunden bei Aufstellung, Verwen­dung, Anschluss, Bedienung oder Lagerung hervorgerufen werden, begründen keine Ansprüche gegen uns.

9 Haftungsbeschränkung

9.1. Für andere als durch Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit entstehende Schäden haftet der Auftragnehmer nur, soweit diese Schäden auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Handeln oder auf schuldhafter Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht durch Auftragnehmer oder deren Erfüllungsgehilfen beruhen. Vertragswesentlich ist eine Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Käufer regelmäßig vertrauen darf. Eine darüber hinausgehende Haftung auf Schadensersatz ist ausgeschlossen. Ansprüche aus einer von Auftragnehmer gegebenen Garantie für die Beschaffenheit des Kaufgegenstands und dem Produkthaftungsgesetz bleiben hiervon unberührt.

10 Datenschutz

Bei allen Vorgängen der Datenverarbeitung (z.B. Erhebung, Verarbeitung und Übermittlung) verfahren wir nach den gesetzlichen Vorschriften. Der Käufer willigt darin ein, dass die von ihm übermittelten personenbezogenen Daten und Aufträge bei uns elektronisch gespeichert werden. Wir sind berechtigt, die zur Vertragsabwicklung erforderlichen Daten auch an zur Abwicklung des Vertrages eingeschaltete Dritte weiterzugeben.

11. Referenzwerbung

11.1 Der Käufer ist damit einverstanden, dass die Garten-Q GmbH den Namen, Ort und ggf. das Logo des Käufers zeitlich und örtlich unbeschränkt auf den Webseiten der Garten-Q GmbH und deren Social-Media-Auftritten verwenden darf, um über die Leistungserbringung und Zusammenarbeit zu informieren.

11.2 Sofern der Käufer Bildmaterial von seinem bei der Garten-Q GmbH erworbenem Produkt bereitstellt oder solche Bilder durch das Aufbauteam der Garten-Q GmbH erstellt werden, darf die Garten-Q GmbH diese Biler, ohne weitere Zustimmung des Käufers, auf ihrer Webseite und ihren Social-Media-Auftritten verwenden, sofern Personen oder Hinweise auf den konkreten Ort (z.B. Straßenschilder, Ortsangaben) zuvor entfernt wurden.

12. Schlussbestimmungen

12.1. Anwendbares Recht ist das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird. Die Geltung von UN-Kaufrecht ist ausgeschlossen.

12.2. Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist der Geschäftssitz der Garten-Q GmbH, soweit der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist. Hat ein Kunde als Unternehmer keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder sind Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt des Unternehmers im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ebenfalls der Geschäftssitz von Garten-Q GmbH. Die Befugnis von Garten-Q GmbH auch das Gericht an einem anderen gesetzlichen Gerichtsstand anzurufen, bleibt hiervon unberührt.

12.3. Salvatorische Klausel / Sollte eine Bestimmung dieser AGB ungültig oder undurchsetzbar sein oder werden, so bleiben die übrigen Bestimmungen dieser AGB hiervon unberührt, es sei denn, dass durch den Wegfall einzelner Klauseln eine Vertragspartei so unzumutbar benachteiligt würde, dass ihr ein Festhalten am Vertrag nicht mehr zugemutet werden kann.

 

Gewährleistungs- und Garantiebestimmungen Garten[Q] für alle Garten-Q-Produkte mit HPL-Türen vom 1.09.2015

Es freut uns, dass Sie sich für einen Garten[Q] entschieden haben! Bitte beachten Sie die folgenden Bestimmungen und Hinweise, damit Sie viel Freude damit haben.

I. Generelles

  • Prüfen Sie bei der Warenannahme, ob die Lieferung sichtbare Beschädigungen hat. Ansonsten wird die Spedition i.d.R. behaupten, dass ein etwaiger Schaden erst nach der Ablieferung entstanden ist. Im Falle von deutlichen Beschädigungen, verweigern Sie die Annahme.

Handelt es sich bei der Anlieferung nur um leichte Beschädigungen der Verpackung, kann die Ware angenommen werden. Die Beschädigung ist in diesem Fall aber deutlich auf der Empfangsbestätigung zu beschreiben und dieselbe aufzubewahren. Fertigen Sie umgehend Bilder der Beschädigung an und prüfen Sie die inliegende Ware noch im Beisein der Spedition. Bitte stimmen Sie mit uns die weitere Vorgehensweise ab.

  • Lagern Sie den Bausatz bis zur endgültigen Montage trocken und nicht direkt auf dem Erdboden, geschützt vor Witterungseinflüssen (Nässe, Sonnenein­wirkung, etc.). Ware bitte nicht in einem geheizten Raum aufbewahren!
  • Es ist wichtig, die Aufbauanleitung vollständig durchzulesen, bevor Sie mit dem Aufbau beginnen! So vermeiden Sie Probleme und unnötigen Zeitverlust. Eine jeweils aktuelle Version der Aufbauanleitung finden Sie im Internet unter:
    garten-q.de/Kundenbereich/service.html

II. Garantiebedingungen

Die folgenden Bedingungen gelten unter Ausschluss von allgemeinen Bedingungen des Käufers für alle unsere Lieferungen und Leistungen. Abweichende Vereinbarungen bedürfen unserer ausdrücklichen schriftlichen Bestätigung und gelten nur für den oder die konkret vereinbarten Fälle.

  1. Dauer und Beginn der Garantie:
  1. Die Garantie für Produkte der Garten-Q GmbH wird für einen Zeitraum von 10 Jahren gewährt.
  2. Die Frist beginnt mit dem Rechnungsdatum. Durch etwaige Ersatzlieferungen tritt keine Verlängerung der Garantiedauer ein.
  3. Voraussetzungen für die Garantie:
  4. Das Garten-Q-Produkt wurde direkt von der Garten-Q GmbH oder von einem Garten-Q-Vertriebspartner erworben. Der Originalkaufbeleg ist vorzulegen und der Schaden ist uns gegenüber unmittelbar nach dessen auftreten und innerhalb der Garantie schriftlich, per Telefax oder per eMail geltend zu machen.
  5. Der Aufbau erfolgte fachgerecht gemäß der Garten-Q-Aufbauanleitung.
  6. Das Garten-Q-Produkt wird (je nach Modell) zum Verstauen von Gartengeräten, Gartenmöbel, Fahrrädern, Mülltonnen, etc. verwendet.
  7. Das Garten-Q-Produkt ist im Besitz des Erstkäufers und wurde nicht demontiert und wieder aufgebaut.
  8. Die zügige Bearbeitung setzt eine geordnete Darstellung des Schadens in Bild und Text und Begründung der Mangelverursachung durch die Garten-Q GmbH voraus.
  9. Inhalt und Umfang der Garantie:
  10. Die Garantie erstreckt sich auf Teile, die nachweisbar wegen fehlerhafter Bauart oder mangelhafter Ausführung unbrauchbar oder in ihrer Brauchbarkeit erheblich beeinträchtigt sind. Diese Teile werden nach Wahl der Garten-Q-GmbH unentgeltlich ausgebessert oder neu geliefert.
  11. Weitergehende Ansprüche und Folgeschäden fallen generell nicht unter die Garantiebestimmungen. Die Kosten für den Ausbau, den Einbau sowie für den Transport übernimmt die Garten-Q GmbH nicht. Ausgewechselte Teile gehen wahlweise in das Eigentum der Garten-Q GmbH über oder sind vom Kunden zu entsorgen.
  12. Für eventuelle Folgeschäden übernimmt die Garten-Q GmbH keine Haftung.
  13. Einschränkungen der Garantie:
  14. Diese Garantie erstreckt sich nicht auf Mängel, welche zurückzuführen sind auf:
  • Transportschäden (dafür haftet der Spediteur - bitte unverzügliche Meldung)
  • Fremde Einwirkung oder Leistung, außerordentliche Naturerscheinungen (z.B. Hagel)
  • Allgemeine Montagefehler (z.B. Abweichungen von der Aufbauanleitung)
  • Produkt falsch gegründet (Fundamente o.ä.), auch bei nur geringen Fehlern, mangelnder Wasserablauf im Bodenprofilbereich
  • Ungeeigneter Aufstellungsort und/oder fehlende Verankerung (falls letztere verlangt wird).
  • Lackschäden und Kratzer, welche nicht unverzüglich ausgebessert wurden (gilt nur für lackierte Teile).
  • Pflegefehler (siehe Pflegehinweise)
  • Überhöhte Umgebungsfeuchtigkeit oder aggressive Umgebungsstoffe (z.B.: Meeresnähe näher als 200 m).
  • Verschleiß (z.B. Zylinderschloß, Türband)
  • Oxidierung der Schrauben. Manche Schrauben sind leider nicht in Edelstahl verfügbar.
  • Schäden durch Windgeschwindigkeiten über Stärke 7, Naturkatastrophen oder äußere (z.B. gewaltsame) Einwirkungen.
  • Überschreitung gängiger Belastungsgrenzen (z.B. Schneelast mehr als 200kg/m²).
  • Veränderung am Produkt im Vergleich zur Montageanleitung vorgenommen worden sein kann.

Auf einen ursächlichen Zusammenhang mit dem Schaden kommt es generell nicht an. Für Gummi- und Kunststoffteile gilt nur die gesetzliche Gewährleistungsfrist. Gebrauchte Produkte sind von der Garantie ausgeschlossen.

  1. Diese Garantie erlischt, wenn der Kunde in Zahlungsverzug geraten ist oder wenn der Mangel nicht unverzüglich nach Schadensfeststellung schriftlich geltend gemacht und nachgewiesen wird.
  2. Bitte beachten Sie die weiter unten genannten „Produktabweichungen die keinen Reklamationsgrund darstellen“ (siehe Punkt „Gewährleistung“).
  3. Sonstiges:

Erfüllungsort für alle sich aus Garantieverpflichtungen ergebenden Verbindlichkeiten ist München, Deutschland.

III. Gewährleistung

Ihr Garten[Q] besteht aus hochwertigen Materialien. Wenn es trotz der sorgfältigen Kontrollen zu Reklamationen kommen sollte, wenden Sie sich bitte mit Ihrem Anliegen direkt an uns.

Bitte beachten Sie folgende Bestimmungen:

  • Bitte bewahren Sie undbedingt Ihre Rechnung über den Kauf auf und legen Sie uns diese zusammen mit Ihrer Reklamation vor! Ohne Rechnung können Sie keine Ansprüche geltend machen.
  • Eigene Veränderungen am Garten[Q], gleich welcher Art, sind ausgeschlossen und führen zu einem Erlöschen des Gewährleistungsanspruchs.

Bitte beachten Sie Produktabweichungen die keinen Reklamationsgrund darstellen:

  • Bitte beachten Sie, dass die Bauteile zum Teil mit Lasern geschnitten werden. Darum kann ein Brandgeruch beim Öffnen der Verpackung normal sein. Teilweise kann daher auch Ruß auf den Bauteilen liegen, der abzuwischen ist.
  • Verbrennungen an den Kanten der Einlageböden sind kein Reklamationsgrund. Die Einlageböden werden bewusst mit Laser geschnitten, da schwarze Kanten optisch besser zum Gesamtprodukt passen als helle Kanten.
  • Holz ist ein Naturprodukt, daher gehören die naturgegebenen Beanstandungen nicht unter Gewährleistung.
  • Trespa ist ein Naturprodukt aus druckverdichteten Holzfasern und Harzen. Es hat exzellente Eigenschaften hinsichtlich Witterungsbeständigkeit und Langlebigkeit. Aufgrund von Temperaturunterschieden kann es sich leicht ausdehnen und zusammenziehen. Daher kann es unter Umständen zu einer „Bauchigkeit“ oder Verzug der Türen kommen. Diese stellt keinen Mangel dar und kann häufig durch Nachstellen der Türscharniere vermieden werden.
  • Materialreklamationen werden nicht akzeptiert, wenn das Produkt Ihrerseits verändert wurde (z.B. durch Anstrich eigene Bohrungen, u.s.w).
  • Äste die mit dem Holz fest verwachsen sind.
  • Holzverfärbungen, ohne dass dadurch die Lebensdauer beeinflusst wird.
  • Risse /Trockenrisse die nicht durchgehend sind und nicht die Konstruktion beeinflussen.
  • Natürliches Ausdehnen und Schrumpfen der Aluprofile
  • Natürliches Verwittern der Platten- und Holzwerkstoffe
  • Spätere Reklamation durch unsachgemäße Pflege, Montage, Absacken des Garten[Q]´s durch unsachgemäße Fundamente und Gründungen sind ausgeschlossen.

Allgemein und für Verbraucher gilt: Zeigt der Auftraggeber(nachfolgend AG genannt) einen nach Art der Ware offensichtlichen Mangel unserer Montagesätze (z.B. leicht erkennbare äußere Beschädigung /Verfärbung, fehlende Teile u. ä.) nicht innerhalb eines Zeitraumes von 6 Tagen nach Lieferung der Ware schriftlich an, so ist er mit diesem Mangel einverstanden, wenn nicht nach Art des Vertrages, der Lieferungsumstände oder des Mangels dem AG eine längere angemessene Prüfungsfrist zwingend zuzubilligen wäre; dann tritt die längere Frist an Stelle der 6-tägigen. Für Schadensersatzansprüche treten wir gewährleistungshalber nicht ein, es sei denn, wir haben für den Mangel wegen Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit einzustehen oder/und wenn der Schaden an Leben, Körper oder Gesundheit eines Menschen eingetreten ist, im Rahmen der gesetzlichen Verschuldenshaftung.

Die Gewährleistungsverjährungsfrist beträgt ein Jahr, soweit nicht ein Fall des § 438 Abs. 1 Nr. 2 bzw. § 634a Abs. 1 Nr. 2 BGB gegeben ist. Es gilt die gesetzliche Gewährleistungsverjährungsfrist, wenn wir eine bewegliche neu hergestellte Sache an einen Verbraucher verkaufen. Ferner gilt die Verkürzung nicht, wenn uns hinsichtlich des Gewährleistungsgrundes der Vorwurf des Vorsatzes trifft. Unzumutbar ist die (wieder­holte) Nachbesserung für den AG nur dann, wenn mehr als zwei Nachbesserungsver­suche direkt nacheinander fehlschlagen. Ist unser AG ein Unternehmer, so gilt ergänzend was folgt: Nacherfüllung erfolgt grundsätzlich nach unserer Wahl durch die Beseitigung des Mangels (Nachbesserung) oder Neulieferung. Im Fall des Vorliegens der gesetzlichen Voraussetzungen ist der AG zu Rücktritt oder Minderung berechtigt. Seine Rechte aus §§ 478, 479 BGB bleiben unbenommen.

Für gebrauchte Artikel gilt die Gewährleistung nur für 12 Monate.

IV. Pflege

Der Garten[Q] besteht grundsätzlich aus hochwertigen Materialien. Insbesondere die TRESPA-Türen sind feuchtigkeitsunempfindlich. Im Innenbereich befinden sich Holzplatten, die ebenfalls feuchtigkeitsgeschützt sind. Bei dauerhafter, stehender Feuchtigkeit können diese im Innenbereich liegenden Holzplatten jedoch aufquellen und sich verziehen. Bitte achten Sie daher laufend darauf, den Garten[Q] innen trocken zu halten.

Mögliche Bildung von Schimmelpilz: Je nach Aufstellort können durch Wind Pilzsporen in das Innere getragen werden. Sollten Sie sich festsetzen, kann Schimmelpilz entstehen. Dieser ist jedoch völlig ungefährlich und greift das Garten[Q]-Material nicht an. Dieser Schimmelpilz sollte mit einem feuchten Tuch einfach abgewischt  oder mit einer Bürste vollständig entfern werden.

Scharniere sind regelmäßig zu ölen/fetten.

Der Trespakern ist grundsätzlich schwarz. An Kanten und gefrästen Stellen (z.B. Türstreifen) wird dieser Kern sichtbar. Diese Stellen vergrauen mit der Zeit, was aber auf die Materialeigenschaften keine nachteiligen Auswirkungen hat. Je nach Farbe kann dies Kunden sogar optisch besser gefallen. Bevorzugen Sie schwarze Fugen/Kanten, wischen Sie diese einfach von Zeit zu Zeit mit Tuch ab, auf das Sie zuvor ein wenig Haushaltöl gegeben haben. Der Trespakern erscheint nun wieder in einem tiefen Schwarz.

V. Vorbereitung und Aufbau

HINWEIS: Um Verletzungen zu vermeiden, tragen Sie bitte während der Montage und Pflege entsprechende Schutzhandschuhe.

Aufbauort

Der Aufstellort muss so gewählt werden, dass eine ausreichende Belüftung an allen Seiten gewährleistet wird.

Achten Sie bei der Standortwahl darauf, dass der Garten[Q] nicht extremen Witterungsbedingungen (Gebiete mit starkem Wind) ausgesetzt ist.

Fundament

Ein wichtiger Punkt für die Sicherheit und Haltbarkeit Ihres Garten[Q] ist ein gutes Fundament. Nur ein waagerechtes und tragfähiges Fundament gewährleistet eine einwandfreie Montage, Stabilität und Passgenauigkeit der Türen.

Fertigen Sie das Fundament so, dass die Oberkante mindestens 5 cm über die Bodenfläche hinausragt. Damit ist Ihr Garten[Q] ideal vor Feuchtigkeit von unten geschützt. Weiterhin ist der Garten[Q] so ausreichend unterlüftet.

Wir machen folgende Fundamentvorschläge:

  • Beton- bzw. Gehwegplattenfundament (am meisten empfohlen)
  • geschüttetes Betonfundament
  • Streifen- oder Punktfundament (am wenigsten empfohlen)

Bereiten Sie das Fundament so vor, dass die vier Ecken und - je nach Modell - auch die Mitte des Garten[Q] sicher auf diesem platziert werden können. Der Untergrund auf dem die am Boden aufsetzenden Stellen des Garten[Q] stehen, muss dauerhaft fest und absolut waagrecht sein.

Lassen Sie sich ggf. von einem Fachmann beraten bzw. lassen Sie das Fundament von einem Fachmann erstellen.

Türen

Denken Sie stets daran die Türen zu sichern, damit sie auch bei starkem Wind nicht aufschlagen und ggf. kaputt gehen. Die Türen können an den Ösen gesichert werden. Ein stabiles Metallteil sollte jederzeit durch die Ösen gesteckt werden. Z.B. Karabiner, Vorhängeschloss oder ein dicker Draht.

Die Farbe des Streifendesigns kann durch Einölen der Fräsungen mit einem Haushaltsöl abgedunkelt werden.

Sollte sich Schmutz an den Türen befinden, kann dieser im Normalfall einfach mit einem feuchten Tuch abgewischt werden.

Dachkonstruktion

Das Dach bzw. der Garten[Q] darf niemals an den Alukanten hochgehoben werden. Diese würden sich verbiegen.

Das Dach wird durch eine Folie die das Eindringen von Feuchtigkeit verhindert geschützt. Sie dürfen keine scharfkantigen Gegenstände auf das Dach stellen. Beschädigung der Dachfolie sind unbedingt zu vermeiden.

Das Dach ist nicht begehbar und darf nicht überladen werden. Richtwert: 20 kg (ohne Dachbegrünungsmodul), 100 kg (mit Dachbegrünungsmodul).

Die Dacheinfassung hat scharfe Kanten und Ecken. Je nach Aufstellort müssen Sie diese durch einen entsprechenden Eck- oder Kantenschutz (aus dem Baumarkt) sichern.

Durch Kalkablagerungen können sich auf der Folie und den Metall-Teilen weiße Ränder und Ablagerungen bilden. Diese können mit einem feuchten Tuch und etwas Zitronensäure leicht entfernt werden.

Bodenkonstruktion

Der Boden bzw. der Garten[Q] darf niemals an den Alukanten der Bodenkonstruktion hochgehoben werden. Diese würden sich verbiegen.
Schwere Teile dürfen nicht über die Alukanten gezogen werden. Bitte auch nicht auf die Alu-Kanten treten.
Die Kanten zwischen Bodenplatte und Alurahmen sollten mit Silikon verfugt werden, um dauerhaft das Eindringen von Feuchtigkeit zu verhindern.
Die höhenverstellbaren Füße müssen plano aufliegen. Der Garten[Q] muss zum bewegen vollständig angehoben werden. Nicht schieben oder ziehen.

Innenraum / Beschichtete Holzplatten

Bei starken Niederschlägen oder der Einlagerung von nassen Geräten kann sich Wasser auf der Bodenplatte und den Fachböden bilden. Durch die Bauweise des Garten[Q]s wird der Großteil verdunsten. Größere Wassermengen sollten jedoch mit einem Tuch aufgetrocknet werden. Besonders die ungeschützten Holzkannten sollten nicht dauerhaft im Wasser stehen.

Gewährleistungs- und Garantiebestimmungen Garten[Q]-Holz vom 01.04.2015

der Garten-Q GmbH, Säntisstr. 45, 81825 München

I. Generelles

Es freut uns, dass Sie sich für einen Garten[Q] entschieden haben!

Es ist wichtig, die Aufbauanleitung vollständig durchzulesen, bevor Sie mit dem Aufbau beginnen! So vermeiden Sie Probleme und unnötigen Zeitverlust.

  • Lagern Sie den Bausatz bis zur endgültigen Montage trocken und nicht direkt auf dem Erdboden, geschützt vor Witterungseinflüssen (Nässe, Sonnenein­wirkung, etc.). Ware bitte nicht in einem geheizten Raum aufbewahren!
  • Achten Sie bei der Standortwahl darauf, dass der Garten[Q] nicht extremen Witterungsbedingungen (Gebiete mit starkem Wind) ausgesetzt ist, gegebenenfalls sollten Sie den Garten[Q] zusätzlich mit dem Fundament verankern.

II. Gewährleistung

Ihr Garten[Q] besteht aus hochwertigem Fichtenholz bzw. OSB-Platten und wird in der Regel unbehandelt geliefert. Wenn es trotz unserer sorgfältigen Kontrollen zu Reklamationen kommen sollte, wenden Sie sich bitte mit Ihrem Anliegen direkt an uns.

Bitte beachten Sie folgende Bestimmungen:

  • Bitte bewahren Sie undbedingt Ihre Rechnung über den Kauf auf und legen Sie uns diese zusammen mit Ihrer Reklamation vor! Ohne Rechnung können Sie keine Ansprüche geltend machen.
  • Eigene Veränderungen am Garten[Q], gleich welcher Art, sind ausgeschlossen und führen zu einem erlöschen des Gewährleistungsanspruchs.

Bitte beachten Sie Abweichungen die keinen Reklamationsgrund darstellen:

  • Holz ist ein Naturprodukt, daher gehören die naturgegebenen Beanstandungen nicht unter Gewährleistung.
  • Materialreklamationen werden nicht akzeptiert, wenn bereits ein Anstrich erfolgte! Sofern Sie eine gestrichene Lieferung erhalten gilt dies für Eigenanstriche.
  • Äste die mit dem Holz fest verwachsen sind.
  • Holzverfärbungen, ohne dass dadurch die Lebensdauer beeinflusst wird.
  • Risse /Trockenrisse die nicht durchgehend sind und nicht die Konstruktion beeinflussen.
  • Verdrehungen des Holzes vorausgesetzt es lässt sich noch verarbeiten.
  • An den nicht sichtbaren Seiten von Dach- und Fußbodenbrettern können die Bretter ungehobelt sein, es können Farbunterschiede und Baumkanten vorkommen.
  • Spätere Reklamation durch unsachgemäße Pflege, Montage, Absacken des Garten[Q]´s durch unsachgemäße Fundamente und Gründungen sind ausgeschlossen. Auch für gestrichen gelieferte Garten[Q]´s gilt, dass der Kunde diesen kontrollieren muss und ggf. rechtzeitig eine Nachbesserung unzureichend geschützter Stellen vornimmt.

Allgemein und für Verbraucher gilt: Zeigt der Auftraggeber(AG) einen nach Art der Ware offensichtlichen Mangel unserer Holzprodukte und/oder Montagesätze (z. B. leicht erkennbare äußere Beschädigung /Verfärbung, fehlende Teile u. ä.) nicht innerhalb eines Zeitraumes von 6 Tagen nach Lieferung der Ware schriftlich an, so ist er mit diesem Mangel einverstanden, wenn nicht nach Art des Vertrages, der Lieferungsumstände oder des Mangels dem AG eine längere angemessene Prüfungsfrist zwingend zuzubilligen wäre; dann tritt die längere Frist an Stelle der 6-tägigen. Für Schadensersatzansprüche treten wir gewährleistungshalber nicht ein, es sei denn, wir haben für den Mangel wegen Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit einzustehen oder/und wenn der Schaden an Leben, Körper oder Gesundheit eines Menschen eingetreten ist, im Rahmen der gesetzlichen Verschuldenshaftung.

 

Die Gewährleistungsverjährungsfrist beträgt ein Jahr, soweit nicht ein Fall des § 438 Abs. 1 Nr. 2 bzw. § 634a Abs. 1 Nr. 2 BGB gegeben ist. Es gilt die gesetzliche Gewährleistungsverjährungsfrist, wenn wir eine bewegliche neu hergestellte Sache an einen Verbraucher verkaufen. Ferner gilt die Verkürzung nicht, wenn uns hinsichtlich des Gewährleistungsgrundes der Vorwurf des Vorsatzes trifft. Unzumutbar ist die (wiederholte) Nachbesserung für den AG nur dann, wenn mehr als zwei Nachbesserungsversuche direkt nacheinander fehlschlagen. Ist unser AG ein Unternehmer, so gilt ergänzend was folgt: Nacherfüllung erfolgt grundsätzlich nach unserer Wahl durch die Beseitigung des Mangels (Nachbesserung) oder Neulieferung. Im Fall des Vorliegens der gesetzlichen Voraussetzungen ist der AG zu Rücktritt oder Minderung berechtigt. Seine Rechte aus §§ 478, 479 BGB bleiben unbenommen.

Für gebrauchte Artikel gibt es generell keine Gewährleistung.

III. Garantiebestimmungen

Wir gewähren Ihnen zu nachfolgenden Konditionen – jedoch nur auf unsere Holzprodukte soweit sie aus Holz bestehen, nicht auf damit verbundene Bauteile oder Bestandteile des Garten[Q]-Produkt aus anderem Material als Holz – ab Lieferdatum 2 Jahre Garantie auf Funktion.

Innerhalb der Garantiezeit werden fehlerhafte Teile oder fehlende Teile der Ware oder die Ware selbst nach unserer Wahl kostenlos ersetzt, das heißt, Sie erhalten von uns das Material ohne zusätzliche Kosten. Die durch den Austausch entstehenden Kosten, insbesondere Liefer- und Auf- oder Umbaukosten und andere Folgekosten, sind im Garantieanspruch jedoch nicht enthalten. Garantieansprüche können nur in Verbindung mit Originalkaufbeleg in Anspruch genommen werden und müssen uns gegenüber innerhalb der Frist schriftlich, per Telefax oder per eMail geltend gemacht werden. Die zügige Bearbeitung setzt aber eine geordnete Darstellung des Schadens in Bild und Text und Begründung der Mangelverursachung durch die Garten-Q GmbH voraus! Von der Garantie sind Schäden grundsätzlich ausgeschlossen, wenn

  • das Produkt falsch gegründet (Fundamente o. ä.) sein kann, auch bei nur geringen Fehlern,
  • von der jeweiligen Montageanleitung abgewichen worden sein kann,
  • Windgeschwindigkeiten über Stärke 7, Naturkatastrophen oder gewaltsame Einwirkungen, aufgetreten sein können,
  • die jeweils angegebenen Belastungsgrenzen (z. B. Schneelasten usw.) überschritten worden sein können
  • irgendeine Veränderung (Zusätzliche An- oder Umbauten) an dem Produkt im Vergleich zur Montageanleitung vorgenommen worden sein kann,
  • unterlassene oder nicht ausreichende Pflege (Wartung: Holzschutz, Holzanstrich usw.) des Holzes vorgenommen worden sein kann,

Auf einen ursächlichen Zusammenhang mit dem Schaden kommt es generell nicht an. Holztypische Farbveränderungen, Rissbildungen, Verwerfungen, Schwinden, Quellen oder ähnliche normale, in der Natur des Werkstoffes „Holz“ begründete Veränderungen, und deren Folgen sind von der Garantie ausdrücklich ausgenommen. Weitergehende Ansprüche und Folgeschäden fallen generell nicht unter die Garantiebestimmungen. Für aus anderem Material als Holz bestehende Bauteile gelten nur die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen und sonstige Gesetze; hierfür gilt die Garantie nicht. Schadhafte oder defekte Einzelteile müssen vor dem Einbau beanstandet werden, da sonst der Garantieanspruch erlischt.

Für gebrauchte Artikel gibt es generell keine Garantie.

Darüberhinausgehende Garantie gibt es ggf. durch den Produzenten WEKA-Holzbau GmbH, Neubrandenburg. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieser Bestimmungen betrug diese 5 Jahre. Es gelten hierfür die Garantiebestimmungen der WEKA-Holzbau GmbH. Bei Fragen zu Garantiefällen helfen wir Ihnen gerne weiter.

IV. Anstrich und Pflege

Holz ist ein Naturprodukt und arbeitet unterschiedlich. Merkmale wie grobe und feine Maserungen, Farbschattierungen und Veränderungen sowie Verwachsungen haben Ihren Ursprung im Wuchs des Baumes. Sie sind bei Hölzern, die in der freien Natur wachsen, normal und deshalb nicht als Fehler, sondern vielmehr als Eigentümlichkeit des Naturwerkstoffes Holz anzusehen.

Das unbehandelte Holz (außer Lagerhölzer) wird nach einiger Zeit vergrauen, kann verbläuen und verschimmeln. Um ihren Garten[Q] zu schützen, sollten Sie es mit geeigneten Holzschutzmitteln behandeln.

Um Ihr Gartenhaus optimal zu schützen, empfehlen wir die Bodenbretter vorgängig mit einer farblosen Grundierung zu behandeln. Besonders die Unterseite, welche nach der Montage nicht mehr zu erreichen ist. Nur auf diese Weise wird das Eindringen der Feuchtigkeit verhindert.

Wir empfehlen unbedingt auch die Türen mit einer Grundierung zu behandeln. Es ist sehr wichtig sowohl die Innen- als auch die Außenseiten der Türen auf einmal zu streichen! Andernfalls können sie sich verziehen.

Nach dem Aufbau empfehlen wir Ihnen die Außenhaut (ohne Dach) zu Grundieren, sobald diese trocken ist sollten Sie das Haus mit einer Holzlasur streichen, die das Holz vor Feuchtigkeit und UV-Strahlung schützt.

Beim Anstrich benutzen Sie hochwertiges Werkzeug und Farbe, beachten Sie die Sicherheits- und Verarbeitungshinweise des Farbenherstellers. Streichen Sie nie in praller Sonne oder beim regnerischen Wetter. Lassen Sie sich ausführlich bei Ihrem Fachhändler oder in einem Baumarkt über den Holzschutz für unbehandelte Nadelhölzer beraten.

Durch einen regelmäßigen Anstrich beeinflussen Sie im Wesentlichen die Lebensdauer Ihres Garten[Q]. Wir empfehlen Ihnen auch eine halbjährliche Inspektion des Garten[Q]. – Sofern Sie den Garten[Q] gestrichen erhalten haben, muss eine Inspektion und Nachpflege bzw. Nachstreichen spätestens 6 Monaten nach dem Aufbau erfolgen.

V. Vorbereitung zum Aufbau

HINWEIS: Um Verletzungen durch eventuelle Holzsplitter zu vermeiden, tragen Sie bitte während der Montage und Pflege entsprechende Schutzhandschuhe.

Fundament

Wichtig für die Sicherheit und Haltbarkeit Ihres Garten[Q] ist ein gutes Fundament. Nur ein absolut waagerechtes und tragfähiges Fundament gewährleistet eine einwandfreie Montage, Stabilität und vor allem Passgenauigkeit der Türen. Mit einem guten Fundament hält Ihr Garten[Q] länger.

Fertigen Sie das Fundament so, dass die Oberkante mindestens 5 cm über die Bodenfläche hinausragt, damit Ihr Garten[Q] besser vor Feuchtigkeit geschützt ist. Bitte beachten Sie dabei auch, dass der Garten[Q] später ausreichend unterlüftet wird. Wir machen folgende Fundamentvorschläge:

    • Beton- bzw. Gehwegplattenfundament
    • geschüttetes Betonfundament

Bereiten Sie das Fundament so vor, dass die Bodenhölzer überall im Abstand von max. 40 cm gestützt sind. Alle Eckpunkte des Garten[Q] müssen gut gestützt sein.

Lassen Sie sich ggf. von einem Fachmann beraten bzw. lassen Sie das Fundament von einem Fachmann erstellen.